Teerezepte

Super-Schlank-Drink

Für 2 Gläser
1 geh. TL Oolong -Tee
300 ml Wasser
200 ml Karottensaft
1 TL Honig
2 Eßl. Apfelessig

1 gehäuften TL Oolong-Tee in 300 ml kochendem Wasser 5 Min. ziehen lassen. Mit 200 ml Karottensaft, 1 TL Honig und 2 Eßl. Apfelessig mischen.

Und so wird`s gemacht:

Zweimal am Tag ( vor dem Frühstück und vor dem Abendessen ) gibt es den Stoffwechsel anregenden Super-Schlank-Drink aus Karottensaft, Honig, Oolong -Tee und Apfelessig. Genießen Sie ihn vor dem Frühstück warm und vor dem Abendessen kalt, dann blockiert er am besten die Fettaufnahme. Und trinken Sie zusätzlich mindestens noch 1 Liter Früchtetee, Kräutertee, Rooibos-Tee oder Wasser.

Darum ist Apfelessig so gesund:

Der milde Obstessig enthält 20 wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente des Apfels, vor allem Kalium. Außerdem Essig-, Milch- und Zitronensäure sowie Ballaststoffe und wichtige Enzyme. Er pusht den Stoffwechsel, bringt die Verdauung und den Fettabbau in den Zellen auf Trab. Zusätzlich unterstützt er die Nieren bei ihrem Entgiftungsprozess. Wird er dazu mit natürlichen Fettblockern Oolong-Tee. TK-Erbsen und Äpfel kombiniert, verdoppelt sich seine schlank machende Wirkung.

Das Geheimnis der 3 natürlichen Fettblocker:

Oolong-Tee: Die feinen Blätter sind wahre Fettkiller. Die darin enthaltenen Saponine hemmen Fett aufspaltende Enzyme in der Bauchspeicheldrüse. So wird ein Teil des durch Nahrung aufgenommenen Fettes unverdaut sofort wieder ausgeschieden. Zusätzlich kurbelt der Tee die Fettverbrennung an.

Apfel: Sein hoher Pektingehalt hemmt die Fettaufnahme im Darm und sorgt gleichzeitig dafür, dass eingelagertes Depotfett aus den Zellen verbrannt wird. Außerdem hält der Ballaststoff den Blutfettspiegel niedrig. Zusätzlich verfügt der Apfel noch über den Fettverbrenner Vitamin C.

TK-Erbsen: Die kleinen grünen Hülsenfrüchte, die erntefrisch eingefroren werden, und junge frische Möhren haben einen besonders hohen Anteil an aktiven Saponinen, die die Fettverwertung abblocken können. Zusätzlich beeinflussen diese Bitterstoffe den Cholesterinspiegel positiv.

 

Tee-Bowle45-Teehus-021

1 Liter Grüner Tee ( Chun Mee, Japan Bancha etc. )
1 Liter Blutorangensaft
2-3 Eßl. Sanddornsaft
2-3 Eßl. Zitronensaft
2-3 Eßl. Kirschsirup
Eiswürfel
Zitronen

Zu gleichen Teilen grünen Tee mit Blutorangensaft mischen. Mit Sanddornsaft, Zitronensaft und Kirschsirup abschmecken. Auf Eis mit Zitronenspalten anrichten.

Man kann die Bowle natürlich auch mit Sekt oder Secco je nach Geschmack verändern.

Auch zu empfehlen, wenn man überhaupt keinen Grünen Tee mag!

Eine erfrischende und kühle Abwechslung.

 

Warme Darjeeling-Schokolade

Für 2 Gläser:
1Teelot Darjeeling first flush
50 g bittere Schokolade
100 ml Milch
1 Eßl. Kakao
2-3 TL Zuckerlompen ( brauner Zucker )
75 ml Sahne
Muskatnuss- oder Zimtpulver

Darjeeling first flush mit 300 ml kochendem Wasser überbrühen. 5 Min. ziehen lassen, Tee entfernen. Schokolade in kleine Stücke brechen bzw. grob raspeln und im heißen Tee unter rühren schmelzen.

Milch, Kakao und Zucker zugeben, erhitzen. Sahne steif schlagen. Heiße Teeschokolade in 2 hitzebeständige Gläser füllen, Sahne darauf geben. Muskatnuss- oder Zimtpulver über die Sahne streuen.

 

Wittmunder Friesenkaffee

Zutaten:
Frischer Kaffee
Wittmunder Klötenköm (Eierlikör)
Vanillezucker (Hagelzucker)
Schlagsahne und Drehmahl-Schoki nach Belieben.

Zubereitung:
Kaffee zubereiten und in die Tasse/Becher geben. Vanillezucker und Klötenköm nach Belieben. Darauf die Sahne. Und auf die Sahne die Drehmahl-Schoki obendrauf. Fertig!

 

Pu-Erh – Roter Tee aus China

Zubereitung: Für einen Liter Tee etwa 20 Gramm, also etwa einen Esslöffel aber nicht gehäuft! Für eine grosse Tasse Tee benötigt man maximal 3g Teeblätter, das ist weniger als ein Teelöffel. Mit sprudelnd kochendem Wasser aufkochen und zwischen zwei und fünf Minuten ziehen lassen. Pu-Erh kann man wie grünen Tee mehrmals aufgiessen.

Übrigens ist Pu-Erh-Tee eine gute – und natürlich eine viel gesündere Alternative – für passionierte Kaffee- und Espresso-Trinker. Wenn er schön stark aufgegossen wird, erinnert nicht nur die Farbe, sondern auch ein wenig der Geschmack an den des Kaffees.

Anwendungsbeispiele:

Er wird traditionell angewendet äusserlich bei Verbrennungen und Prellungen, innerlich bei Durchfall und Müdigkeit.

Berühmt gemacht haben ihn:

1. Pu-Erh bekämpft Übergewicht.

2. Er senkt den Cholesterin-Spiegel.

3. Roter Tee wirkt anregend auf den Leberstoffwechsel.

 

Rotbusch-LatteRooibos Latte 2

Eine gute Alternative zum Kaffee

Zutaten für eine grosse Tasse: 200 ml Rotbuschtee Natur
150 – 200 ml Milch
1-2 Eßl. Camarra Sirup (Vanille, Amaretto, Haselnuss etc.)

Einen geh. Kaffeelöffel Rotbuschtee mit 200 ml kochendem Wasser aufgiessen und 10 Minuten ziehen lassen. Die Milch erhitzen und aufschäumen. Wenn der Tee gezogen ist, abseihen, mit Sirup abschmecken und dann die aufgeschäumte Milch darauf geben und Lecker!

 

Glühwein mal anders

1 Flasche Rotwein
1 Liter Früchtetee ( Eisprinzessin, Warme Socken, Zimt-Apfel…)
½ Liter frisch gepressten Orangensaft oder 100%-Orangensaft aus der Flasche, möglichst mit Fruchtanteil.
2 – 3 Eßl. Glühweingewürz
3 – 4 Eßl. Rohrzucker

Früchtetee zubereiten (2 Eßl. auf einen Liter), da hinein schon die Gewürze, 15 Min. ziehen lassen. Mit dem Rotwein und dem Orangensaft auffüllen, nochmals heiß werden lassen. Prost!

Ich stelle dann die Kanne auf ein Stövchen. Schmeckt toll! Mein Mann verfeinert ihn dann immer noch mit einem Schuss Amaretto.

 

Schlank werden mit weißem Tee

Weißer TeeWeißer Tee

Vor drei Jahren machte der weiße Tee zum ersten Mal Schlagzeilen. Eine deutsche Studie ergab: Weißer Tee beschleunigt den Abbau von Fettgewebe und bremst den Aufbau von neuen Fettzellen. Eine kleine Sensation! Aber wie kann man diese neu entdeckte Schlankkraft praktisch nutzen?
Das Prinzip: Der Körper bekommt über den Tag verteilt in regelmäßigen Abständen genau die Biostoffe, die er zum Abnehmen braucht. Morgens wird der Stoffwechsel angeregt, mittags die Fettverbrennung gesteigert, nachmittags entwässert und abends der Heißhunger gestoppt.

Das Geheimnis: Die Kraft der jungen Blättchen
Weißer Tee wird nur im Frühjahr und nur am frühen Morgen per Hand gepflückt. Im weißen Tee stecken also ausschließlich die ersten zarten frischen Triebe und die geschlossenen Knospen.
Nach der Ernte werden die Blättchen auf Sieben in schwachem Sonnenlicht sanft vorgetrocknet und anschließend in Pfannen etwa zehn Minuten auf 90 Grad erhitzt und dabei die ganze Zeit vorsichtig mit den Händen gewendet. Durch diese aufwendige und schonende Bearbeitung behält der weiße Tee seine wertvollen Inhaltsstoffe.

7 natürliche Biostoffe gegen Fettzellen
In den Baby-Blättchen des weißen Tees steckt viel geballte Pflanzenkraft, die beim Abnehmen hilft:

1. Der wichtigste Wirkstoff hat einen komplizierten Namen: Epigallokatechin-3-Gallat (EGCG). Er aktiviert den Fettabbau in den Fettzellen und hindert Vorläuferzellen daran, überhaupt zu Fettzellen auszureifen. Das heißt, die Polster schrumpfen in doppelter Hinsicht.

2. Vitamin C aus dem weißen Tee braucht der Körper, damit er das Schlankhormon HGH
produzieren kann.

3. Koffein aktiviert den Stoffwechsel.

4 Saponine (sekundäre Pflanzenstoffe) binden im Darm tierische Fette und sorgen so dafür,
dass sie schnell wieder ausgeschieden werden.

5. Das Spurenelement Mangan ist wichtig für den Au¬fbau von straffem Bindegewebe.

6. Bitterstoffe aus den Blättchen regen die Verdauung an.

7. Thiamin (Vitamin B) stärkt die Nerven, macht gute Laune und verhindert so Stress-Essen.
Tee richtig kaufen
Weißen Tee gibt es in unterschiedlichen Qualitäten. Am häufigsten ist der großblättrige „Pai Mu Tan“ (deutsch: „Weiße Pfingstrose“). Diese Sorte ist für alle Rezepte auf dieser Seite richtig.

Morgen-Rezept: Weckruf mit Ingwer
Morgens wird der weiße Tee mit Ingwer kombiniert. Das gibt dem Organismus nach der Nacht einen richtigen Stoffwechsel-Kick, fördert die Durchblutung und die Produktion von Gallensäuren.

Rezept für zwei Tassen:
2 Zentimeter frischen Ingwer schälen und in dünne Scheibchen schneiden. 2 TL weißen Tee zusammen mit den Ingwerscheibchen in einen Teebeutel füllen. 300 ml Wasser zum Kochen bringen und anschließend zwei Minuten abkühlen lassen. Dann den Tee au¬fbrühen und fünf Minuten ziehen lassen.
Mittags-Rezept: Dreifach wirkt blitzschnell
Mittags gibt es einen konzentrierten Schlank-Mix aus weißem Tee, Zitrone und Pu-Erh-Tee. Die Zitrone liefert zusätzlich Vitamin C, damit Nahrungsfett schneller in Energie umgewandelt wird.
Der rote Pu-Erh-Tee verstärkt die Blitz-Wirkung durch Taurin. Das ist ein Eiweißbaustein, der die Produktion Fett fressender Wachstumshormone stimuliert.

Rezept für zwei Tassen:
400 ml Wasser zum Kochen bringen, anschließend 2 Minuten abkühlen lassen. 1 TL weißen Tee und 1 TL Pu-Erh-Tee in einen Teebeutel geben und überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, Teebeutel entfernen. 1 Bio-Zitrone halbieren. 1 dünne Scheibe abschneiden, zur Seite legen, Rest auspressen. Zitronensaft zum Tee geben, umrühren und mit der Zitronenscheibe garnieren.
Nachmittags-Rezept: Sanft entwässern mit Löwenzahn
Der Hosenbund kneift? Sie fühlen sich leicht aufgedunsen? Dagegen gibt es nachmittags einen Mix aus weißem Tee und Löwenzahn. Löwenzahn liefert zusätzlich Kalium und Magnesium. Zwei Mineralstoffe, die reinigen und sanft entwässern.

Rezept für zwei Tassen:
400 ml Wasser zum Kochen bringen. 1 TL weißen Tee und 1 TL Löwenzahntee in einen Teebeutel geben und mit dem kochend heißen Wasser überbrühen. 7 Minuten ziehen lassen, eventuell mit etwas Honig süßen.
Abend-Rezept: Heidelbeere gegen Heißhunger
Abends kombinieren Sie den weißen Tee mit Heidelbeer-Tee. Denn dieser Mix stabilisiert den Blutzuckerspiegel und verhindert so Heißhunger-Attacken auf Chips oder Schokolade. Achtung: Weil weißer Tee Koffein enthält, sollten Sie ihn nicht nach 18 Uhr trinken. Wenn Sie empfindlich auf den Wachmacher reagieren, können Sie Heidelbeer-Tee auch pur zubereiten. Verdoppeln Sie einfach die Menge der Beeren, und lassen Sie den weißen Tee weg.

Rezept für zwei Tassen:
1 TL getrocknete Heidelbeeren in 300 ml Wasser 10 Minuten kochen. 2 Minuten abkühlen lassen und durch ein Sieb über 1 TL weißen Tee im Teebeutel gießen. 5 Minuten ziehen lassen.
Sich wohlfühlen mit Kräutern und Heilpflanzen
Natürlich können Sie auch Ihre eigene Teekreation mit weiteren Kräutern, Gewürzen und Früchten je nach Geschmack mischen.